Samstag, 24. September 2005, 20.00 Uhr
im Rittersaal des Stockalperschlosses in Brig

Liederabend

Barbara Ulricca Theler
und das Ensemble Los Desperados


Barbara Ulricca Theler
 
Studierte in Fribourg, London, Salzburg und Siena. Das Debut erfolgte am Landestheater Salzburg. Es folgten Engagements beim internationalen Festival von San Sebastian und Konzerte und Liederabende im Konzerthaus in Wien, sowie in Spanien und mit der Tschechischen Philarmonie in Prag. Sie gastierte am Ensemble Theater Biel/Solothurn und am Teatro Massimo Bellini in Catania. In Visp wirkte sie als Julie la Verne im Musical „Show Boat“ mit und in Zurich sang sie die Titelrolle der Oper „Sancta Susanna“. In Leuk brillierte sie in der Hauptrolle der „Annina“ aus „Eine Nacht in Venedig“. Im Januar 2005 erschien bei Claves Reccords die CD mit Liedern von Dvorak und Smetana am Klavier begleitet von Bruno Canino.
 
 
Ensemble Los Desperados
 
Die Musiker des Ensembles kommen mehrheitlich aus Cesena (I) und gehören zu den renommiertesten Jazzmusikern Italiens. Stefano Nanni, ein Multitalent, komponiert und arrangiert unter anderem für die Mailänder Scala und arbeitet regelmässig mit Luciano Pavarotti in verschiedenen Projekten. Von den Musikern gibt es mehrere CDAufnahmen. Musik Train (Jazzcd), Swing Italiano (CD).
Am Konzert werden Sie Gelegenheit haben, die eine oder andere Cd zu erwerben.
 
Da Napoli a Buenos Aires:
 
 
Buenos Aires um 1880 – in den Hafenvierteln La Boca tummeln sich die Einwanderer aus dem alten Europa, vor allem arbeitslose Italiener. Mittellos suchen sie hier Glück. Ihre Enttäuschung ertränken sie in Spielhöhlen, in Bordellen - und in der Musik. Sie tanzen Milongas, Tangos, diese eleganten leicht anrüchig wirkenden Tänze. Von all den Hoffnungen war ihnen eines geblieben: Die traurige Einsamkeit auf dem Parkett.
Die italienischen Einwanderer durchtränken ihre Musik mit Heimweh, mit unstillbarer Liebessehnsucht und den unvergesslichen neapolitanischen Melodien.
Der musikalische Abend führt uns von Napoli nach Buenos Aires mit Tosti, Curits,Piazzolla und Gardel.
Ein Musikstil erobert die Welt, von Buenos Aires über Paris und ganz Europa. Eine Musik der glücklosen Immigranten, eine Musik der europäischen Wanderungen, geprägt von Stolz, Einsamkeit, Trauer und Schmerz.
 
Barbara Ulricca Theler singt mit ihrer ausdrucksstarken und warmen Stimme neapolitanische Lieder und argentinische Tangos. Begleitet wird sie von ihrem italienischen Ensemble Los Desperados. Stefano Nanni hat eigens für diesen Abend die Arrangements geschrieben.